DJing

DJing

Egal ob Electro, House, Minimal, Techno oder Hip-Hop – selbst komplette Neulinge können hier mit Spaß und Motivation lernen, ihre Lieblingsmusik zu mixen und andere damit zum Tanzen zu bringen.

Dabei sind die traditionellen schwarzen Vinyl-Schallplatten nur eines von vielen möglichen Medien. Denn heute arbeiten DJs auch mit CDs und anderen digitalen Technologien. Allen gemeinsam ist aber, dass man ohne handwerkliches Geschick und ein geschultes musikalisches Gehör schnell auf der Stelle tritt. Nicht so an der VibrA School of DJing: Ein detaillierter Lehrplan mit vielen effektiven Übungen führt den DJ-Schüler Schritt für Schritt zu seinen persönlichen Zielen – vom Mixen bis zum Scratchen.

MODULE

HANDLING
Damit sind die praktischen Grundlagen gemeint, wie man als DJ sein Equipment richtig einstellt und bedient. Nur wer sich ein gutes Handling angewöhnt, kann seine Ideen und Kreativität uneingeschränkt weiterentwickeln.

MIXING
Von guten DJs wird erwartet, dass sie die Skills ihrer Stilrichtung souverän meistern. Da dies auch die Voraussetzung für den persönlichen Stil ist, werden Themen wie EQ, Live Remixing und Long Running Mix behandelt.

TECHNOLOGY
Als DJ wird man mit unzähligen Hardware-Komponenten konfrontiert, darum wird hier das technische Know-How zum Equipment vermittelt. Von Elektrotechnik über den Umgang mit Vinyl bis hin zum individuellen Set-Aufbau wird alles aufgegriffen.

HISTORY AND STYLES
Auch wenn die Geschichte des DJing noch jung ist, gibt es wichtige Infos und Eckdaten zu einflussreichen Aufnahmen und Ereignissen. Wer sich hierin auskennt und stilsicher ist, hat als DJ gute Karten.

SCRATCHING
Vom Baby-Scratch bis zu abgefahrenen Special Skills bringen dir die VibrA-Trainer nicht nur die technische Seite ihrer Tricks bei – sie zeigen dir auch, wie man Scratching so einsetzt, dass es musikalisch sinnvoll ist und den persönlichen Stil prägt.

GIGS
Vor Publikum aufzulegen, ist für DJs die größte Herausforderung. Von der Privatfete übers Auflegen im Club bis hin zu DJ Battles lernst du alle Anlässe kennen und betrachtest sie unter Aspekten wie Image, Spannungsaufbau und Publikumsarbeit.

MUSIC THEORY
Mit fundierten Theoriekenntnissen ausgestattet, gewinnen DJs ein tieferes Verständnis für Musik und ihre Regeln. Praktische Anwendung findet solches Know-How unter anderem im Umgang mit rhythmischen Strukturen sowie beim Konstruieren von Akkord-Loops und Bass Lines.

BUSINESS
Grundkenntnisse im Musikgeschäft sind enorm hilfreich. Seien es Themen wie Urheberrecht, Karriereplanung oder Labelarbeit – bei VibrA erhältst du die nötigen Infos.

Wie klingt deine Idee? Finde es heraus und produziere deine eigene Musik an der VibrA School of Djing.