Frank Koopmann

Frank Koopmann

Frank Koopmann ist bereits seit 1990 DJ – er spielt erfolgreich verschiedene Musikrichtungen, wie R'n B, Danceclassics und House. Clubstationen waren u. a. angesagte Clubs wie der NFF Club in Bremen (gegründet von Frank Koopmann persönlich und betrieben von 2004 - 2007), das Pacha und das P1 in München sowie das La Cage in Hamburg. Weiterhin wird er von vielen namhaften Firmen als DJ gebucht, wie z. B. Langnese und Microsoft. 2012 wurde er für die After Show Party von Udo Lindenberg sowie David Guetta in Hamburg gebucht. Bei großen Festivals wie z.B. Lovefield, Electro Surfing, Summerwave oder auch bei den Let's Get Neon ist Frank ein gefragter DJ.

Frank Koopmann produziert weiterhin Filmmusik, Loungemusik und verschiedene Arten von House und Electro. Er hat bereits mit bekannten Musikern wie Paul Johnson, Glen Goldsmith, Lee John und Kim Welch produziert. Weiterhin hat er Tracks/Compilations für das Deutsche Fernsehen, Langnese und Microsoft produziert. Den Song „lovin you“, den er unter dem Pseudonym Smurf & Perry produziert hat, erreicht 2004 die Top Ten der Europäischen Dancecharts und der Song „haven't you“ feat. Kim Welch erreichte die Top Ten der Australischen Dancecharts.